Startseite  |  Sitemap  |  Impressum

Minis spielen sich warm für das neue Jahr 2014.

 

„ich wusste doch, dass du ein Werwolf bist."

 

Sätze wie diese sind ganz normal, wenn die Ministranten der Kirchengemeinde Auferstehung Christi gemeinsam spielen. Am Samstag 11.Januar haben diese sich nämlich getroffen um gemeinsam einen Spielenachmittag und Abend zu verbringen.

 

Gespielt wurde nachmittags vor allem Brett- und Gesellschaftsspiele. Bei Kaffee und Kuchen konnten auch die Eltern die Atmosphäre der Minis erleben. Das gemeinsame Spielen sei zwar harmonisch aber doch ein bissle laut, meinte eine Mutter. Recht hatte sie! Denn wer sich freut wird laut und alle freuen sich mit.

 

 

 

Abends - oder um es genauer zu sagen nachts wurde dann noch das traditionelle Werwölfe-Spiel gespielt. Ein Gesellschaftsspiel, bei dem es um Kombinationsgabe und Konzentration geht um gemeinsam den Sieg über die bösen Werwölfe zu erringen bzw. aus Sicht der unbekannten Werwölfe geht es darum mit Geschick und Cleverness so viele Bürger wie möglich aus dem Spiel zu nehmen.

 

 

In legendären Spielrunden haben sich das „kleine Mädchen", „Hexe" und der „große böse Wolf" ein spannendes Duell geliefert und auch die Besucher aus dem Umkreis von Rottweil hatten jede Menge Spass. Das traditionelle „Heulen der Wölfe" erschallte zum 4.Mal in den Gemäuern von Auferstehung Christi und wird auch in Zukunft nicht abbrechen.