Mitarbeiterversammlung der Kindergärten in der Auferstehung-Christi Kirche

 

Von Berthold Hildebrand
Nach einer Corona-bedingten Pause haben sich nach zwei Jahren die 120 Erzieherinnen, Kinderpflegerinnen und weitere Pädagogische Fachkräfte der Katholischen Kindergärten aus Rottweil und den Ortsteilen wieder zu einer Mitarbeiterversammlung getroffen.
Mit der Trägerschaft von zehn Kindergärten nimmt die katholische Gesamtkirchengemeinde Rottweil ihren pastoralen Auftrag und ihre gesellschaftliche Verpflichtung wahr. Diese Einrichtungen mit ihren derzeit 38 Gruppen sind Orte der Begegnung und der Gemeinschaft. Kinder und Familien aller Glaubensrichtungen seien dort willkommen. Durch das Vorbild der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen würden die Kinder durch den gelebten christlichen Glauben in Wort und Tat die Botschaft Jesu erfahren. Die Kindergärten seien, durch kontinuierlich stattfindende Leiterinnentreffen oder durch regelmäßige Zusammenkünfte aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, gut vernetzt. Viele wichtige Entscheidungen würden gemeinsam getroffen, was sich in der Zeit der Pandemie als besonders hilfreich zeige, sagt Claudia Mink vom Kindergarten „St. Maria Magdalena" auf der Spitalhöhe. Zu Beginn dieser Mitarbeiterversammlung wurden 44 Fachkräfte aus dem Bereich des Sozial- und Erziehungsdienstes für die lange Treue und Verbundenheit mit den Einrichtungen geehrt. Gesamtkirchenpfleger Andreas Schmötzer konnte für das Corona-Jahr 2020 nachträglich 19 Ehrungen aussprechen und ebenso 19 Ehrungen für das laufende Jahr.


Es waren dies für das Jahr 2020

Für 5 Jahre: Noder Bettina, Iorio Grazia, Rahn Isabell, Haberstroh Katja, Wagner Anna, Schätzle Michaela, Flaig Jana, Subke Christina
10 Jahre: De Francesco Mara, Aliskan Jacqueline, Jendrysik Kathrin, Rieger Manuela, Serrer Ulrike, Trefzger Christa, Bihler Veronika . Schneider Bianca, Stowitschek Sandra
20 Jahre :Yvonne Karle
30 Jahre:Jutta Digeser


Es sind im Jahr 2021
Für 5 Jahre: Pöllath Dorothee, Weisser Petra, Nolte Lena, Raimondo Nadine, Ardita Maria, Ettwein Sabine, Kleitsch Vanessa, Wochner Damaris, Pallaks Tobias
10 Jahre: Jendrysik Luzie, Hak Karina, Iorio Caterina, Schaaf Vadim, Müller Brigitte, Ginter Simone, Kösger Amelie


15 Jahre: Milena Dennig-Storz
20 Jahre: Sandra Seibold
25 Jahre: Raquel Schlesier


Die anschließenden Tagesordnungspunkte waren nicht öffentlich. Eines aber dürfe man laut und deutlich weitersagen: es fehlen für diesen schönen Beruf Fachkräfte, heute und erst recht in Zukunft. Auskunft für Interessierte gibt es zum Beispiel in der Edith-Stein Schule, der Katholischen Fachschule für Sozialpädagogik in Rottweil. Sie bietet die klassische und die praxisintegrierte Ausbildung zur Erzieherin/zum Erzieher mit staatlicher Anerkennung. Praktikanten und Praktikantinnen absolvieren dann gerne in den Kindergärten der Gesamtkirchengemeinde ihre Ausbildung und bereichern die Teams.


 

Fotos: Berthold Hildebrand
Die Arbeitsjubilarinnen von 2020 und 2021